Neue Skulptur auf dem Schulhof

Anlässlich des Projektes “Ort der Kinderrechte” fand am 20.09.2019 an der Goethe-Realschule plus eine spanndende Auseinandersetzung mit dem Artikel 22 der UN-Kinderrechtskonvention “Ein Kind als Flüchtling” statt.

Gemeinsam modellierte eine Schüler*innen-Gruppe auf dem Schulhof – unter Anleitung der Künstlerin Maria Hill – an mehreren Tagen aus verschiedensten Materialien eine tolle Skulptur in Form einer offenen Handfläche, welche abschließend mit Beton überzogen, getrocknet und farbig gestaltet wurde.

Das Ergebnis kann nun auf dem Schulhof bewundert werden. Eine tolle Aktion wie wir finden!

Hier geht’s zum Film!